Wählen gehen lohnt sich

Bitte wählen Sie  am 11.09.2016 die FDP (Freie Demokratische Partei) in dem für Sie zuständigen Wahllokal.

3 Stimmen für die Ortsratswahl

3 Stimmen für die Gemeinderatswahl / Samtgemeinderatswahl

3 Stimmen für die Kreistagswahl

FDP-Logo_5

Veröffentlicht unter Fraktion, Kreisverband, Landkreis, Ortsverband | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Freiheitsbotschafter im Landkreis Harburg gesucht!

Sagen was ist – Machen was geht

Wir brauchen Sie als Freiheitsbotschafter in Buchholz, der Elbmarsch, Hanstedt, Hollenstedt, Jesteburg, Neu Wulmstorf, Rosengarten, Salzhausen, Seevetal, Stelle, Tostedt, Winsen und in allen anderen Orten im Landkreis Harburg.

Wir Freien Demokraten kämpfen unter anderem für diese Themen:

  • Für die Erhaltung des Bargeldes
  • Für den Abbau der Staatsverschuldung
  • Für einen Staat der uns Bürger nicht unter Generalverdacht stellt
  • Für die Wiedereinführung der Glühbirne
  • Für ein Vorankommen durch eigene Leistung
  • Für weltbeste Bildung
  • Für weniger Bürokratie
  • Für die Beendigung der grenzenlosen Aufnahmebereitschaft und die Einführung eines Einwanderungsgesetzes

Wir brauchen Ihre Unterstützung, um diese und viele weitere Themen im Sinne der Freiheit umsetzen zu können!

Werden Sie Mitglied in der Freien Demokratischen Partei.
https://ssl.fdp.de/mitgliedsantrag/aufnahme.php

Veröffentlicht unter Kreisverband, Landkreis | Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Freiheitsbotschafter im Landkreis Harburg gesucht!

FDP Winsen(Luhe):“Florierende Wirtschaft und ein gesundes Vereinsleben als Garanten für Lebensqualität“

Florierende Wirtschaft und ein gesundes Vereinsleben als Garanten für Lebensqualität

 

 

Veröffentlicht unter Ortsverband, Pressemitteilung | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

FDP Winsen (Luhe):“ Bildung ist Zukunftsvorsorge“

Bildung ist Zukunftsvorsorge

 

Veröffentlicht unter Ortsverband, Pressemitteilung | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Unser Salzhausen v. 25. August 2016 : Kandidatenvorstellung : Manfred Nienstedt

FDP Salzhausen: Kandidatenvorstellung : Manfred Nienstedt

20160825_UnserSalzhausen_Nienstadt

Veröffentlicht unter Ortsverband, Pressemitteilung | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Europaparlament: Gesine Meißner, MdEP, berichtet über Ihre Besuche in Seevetal und Lüneburg

Gesine Meißner, MdEP

Logistik-Tag bei Firma STS in Seevetal und Spedition Hiller in Lüneburg

Logistikthemen waren auf meiner Sommertour dieses Jahr ein Schwerpunkt. Kein Wunder, denn Deutschland ist ein zentrales Transitland für alle möglichen Güter innerhalb Europas. Am 4. August traf ich mich zuerst mit Unternehmern aus dem Großraum Hamburg im „Seevetaler Warenhotel“ der STS-Seevetaler Transport Service GmbH. Eingeladen hatte die FDP Harburg Land mit ihrem Kreisvorsitzenden Jens Schnügger in Kooperation mit dem Gesamtverband Verkehrsgewerbe Niedersachsen (GVN). Der GVN war erst kurz vor der Sommerpause mit einer Gruppe Jungunternehmer zu Besuch in Brüssel, um sich über die kommende EU-Gesetzgebung im Straßengüterverkehr zu informieren. Diese waren natürlich auch Thema bei der Diskussion in Seevetal.

Die Unternehmer warnten, dass bei Schadstoffemissionen von Lkws das Ende der Fahnenstange erreicht sei. Durch die heute geltenden Euro 6 Norm konnten die Schadstoffemissionen im Vergleich zu Euro 0 um 98% reduziert werden. Dazu sind sehr hohe Temperaturen im Motor erforderlich, die wiederrum den Spritverbrauch in die Höhe treiben und damit den Ausstoß von CO2-Emissionen. Hilfreich wären deshalb der Lang-LKW und auch der verlängerte Sattelzug von 17,80m. Beide können durch ihre zusätzliche Ladekapazität mehr Ladung auf weniger LKWs verteilen. Verkehrsminister Dobrindt hatte angekündigt, dass der Lang-Lkw nach Abschluss des laufenden Feldversuchs im nächsten Jahr in den Regelbetrieb übergehen kann. Das wäre schon ein Fortschritt. Natürlich sollen die überlangen Fahrzeuge weiterhin nur auf ausgewiesenen Strecken fahren, wo die Verkehrsinfrastruktur es zulässt. Die Logistiker wünschten sich, dass beim Bau von Kreisverkehren künftig EU-weit einheitliche Standards gelten. Auch das Sonntagsfahrverbot sollte nach ihren Vorstellungen erst Sonntag früh um 6 Uhr beginnen statt schon um Mitternacht, da über Nacht sowieso nicht viel Verkehr auf den Straßen ist. Das klingt logisch. Dass die Fahrverbote innerhalb Europas für die Logistiker ohnehin ein planungstechnischer Alptraum sind, habe ich schon früh gelernt. Es gibt innerhalb der EU die unterschiedlichsten nationalen Regelungen, an welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten Lkws nicht fahren dürfen.

Auch bei meinem anschließenden Besuch bei der Spedition Hiller in Lüneburg ging es um die gängigen Probleme im Lkw-Verkehr. Organisiert wurde der Termin von Frank Soldan, dem Vorsitzenden des FDP-Ortsverbandes Lüneburg. Die Spedition expandiert gerade, hat einen eigenen Fuhrpark mit 36 Lkws und kann auf ihrem Betriebsgelände sogar ein Gefahrgutlager anbieten. Auch wenn das Unternehmen gerade sieben Azubis ausbildet, gibt es auch hier Nachwuchsmangel. Der Altersdurchschnitt von Lkw-Fahrern liegt bei 55 Jahren und der Beruf ist mit seinen unregelmäßigen Arbeitszeiten und langen Abwesenheiten von zu Hause nicht attraktiv.

Die Spedition Hiller spürt wie viele deutsche Fuhrunternehmen den Wettbewerbsnachteil gegenüber osteuropäischen Konkurrenten. Im europäischen Straßengüterverkehr gibt es trotz EU-Regelungen haufenweise halblegale und auch verbotene Praktiken. Das bestätigen auch die Erfahrungen der Firma Hiller. Sie sprechen von Lkw-Fahrern, die aus Rumänien und Weißrussland eingeflogen werden, um dann drei Wochen am Stück in Deutschland zu fahren. Das natürlich zu den heimatlichen Lohn-und Arbeitsbedingungen und ohne die vorgeschriebenen Erholungsphasen zu Hause einzuhalten. Dabei müssten diese Fahrer in diesem Fall unter deutschem Arbeitsrecht von einer deutschen Zweigstelle aus operieren. Aber für deutsche Beamte, die ausländische Lkws auf der Autobahn kontrollieren, ist das kaum nachzuvollziehen. Die Europäische Kommission überarbeitet gerade die EU-Gesetzgebung für den Straßengüterverkehr. Auch wenn keine Wunderlösungen zu erwarten sind, kann man hoffentlich die Missbräuche etwas eindämmen.

Veröffentlicht unter Kreisverband, Landkreis, Ortsverband, Presse Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

FDP Seevetal Pressemitteilung: Friedrich Becker – Keine Bauchentscheidung für Hittfeld

Keine Bauch Entscheidung für Hittfeld

Für Hittfeld und seine Entwicklung stehen Weichenstellungen bevor, die in ihrer Bedeutung nicht zu unterschätzen sind.

Im Bereich Edeka, 100-jähriger und Aldi stehen verschiedene Varianten der Entwicklung zur Debatte.  „Für solche  wichtigen Entscheidungen sind meines Erachtens Grundlagen erforderlich, die objektiven Beurteilungen Stand halten. Beltastbare Fakten gibt es bisher kaum, aber für Hittfeld wird eine Richtungsentscheidung erwartet.“ stellt der Hittfelder FDP-Ratsherr Friedrich Becker fest und wundert sich, dass bei manchen dieser Vorschläge der Eindruck erweckt wird, als wenn alles, was sich einige Gruppen wünschen, in einen Sack gepackt wird und das dann als Konzept angepriesen wird. Ein Bezug zur Realität oder zum wirklich machbaren ist selten festzustellen.

In einer Anfrage an die Verwaltung möchte der langjährige Ratsherr der FDP im Gemeinderat unter anderem klären, wie viel Verkaufsfläche in Hittfeld langfristig erhalten werden kann und ob zusätzliche Märkte in der Nachbarschaft Umsatzvolumen für Hittfeld verringern.

Fest steht, dass man bei Gewerbeflächen besonders vorsichtig vorgehen muss, denn wenn ein Edeka Markt Jahre für die Baugenehmigung eines Anbaus braucht und benachbarte Gemeinden sich gegenseitig beklagen, weil es um die Ansiedlung von Verbrauchermärkten geht, ist dieses schon eines besonders schwierige  Problematik.

Abschließend führt der FDP-Politiker weiter aus: „Wir müssen alles dafür tun, damit wir in einigen Jahren keine Leerstände von Gewerberaum in der Kirchstraße haben. Hittfeld ist mir zu lieb und wertvoll, als dass wir dieses Risiko eingehen  sollten.“

Veröffentlicht unter Ortsverband, Pressemitteilung | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Hamburger Abendblatt v. 23. August 2016: FDP Kandidat für Hanstedt: Volker Tomforde

FDP Kandidat für Hanstedt: Volker Tomforde

20160823_HA_Hanstedt-k

Veröffentlicht unter Ortsverband, Presse Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Hamburger Abendblatt v. 23. August 2016: Ein Sportpark für Buchholz?

Ein Sportpark für Buchholz?

20160823_HA_Buchholz-k

Veröffentlicht unter Ortsverband, Presse Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Winsener Anzeiger v. 23. August 2016: Angebot für Erstwähler – FDP Kandidatin Johanna Fast kommt zur Erstwähler-Diskussion in Winsen

FDP Kandidatin Johanna Fast kommt zur Erstwähler-Diskussion in Winsen

20160823_WA_Winsen-k

Veröffentlicht unter Ortsverband, Pressemitteilung | Hinterlasse einen Kommentar

FDP Seevetal stellt sich vor: Die Kandidaten zur Kommunalwahl am 11. September 2016

FDP Seevetal stellt sich vor: Die Kandidaten zur Kommunalwahl am 11. September 2016

20160822_Flyer Seevetal1

20160822_Flyer Seevetal2

Veröffentlicht unter Ortsverband, Presse Allgemein, Pressemitteilung | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar